Derzeit steigen die Transaktionskosten für Ethereum in große Höhe von 20~80 Gwei pro Gas, Transaktionen kosten jedoch immer noch “nur” etwa 50~80 ct für Ether und etwa 1~2$ für Smart Contract Token wie TRX oder BNB. Der Umstand lässt sich einfach durch einen neuen Exchange erklären: FCoin.com, genauer gesagt geht es darum neue Token auf dem Exchange zu bringen.

Listing rules

The listing rule of FCoin GPM adopts the mechanism of “The cumulative deposit number ranking”. From now on till 0:00 on July 1st, 2018, the tokens with top 20 total number of deposit accounts will be eligible for the first listing on the FCoin GPM on July 2, 2018. We will open the ranking page on June 28, 2018 (Note: Before the page goes online, the number of deposit accounts will normally accumulate). After July 1st, 2018, we will count the top 5 of the “The cumulative deposit number ranking” at 0 points each day, and will list these tokens on the second day. The duration of this listing rule is subject to future announcements.

Bedeutet: Ausgewählt werden die Token die jeden Tag am meisten eingehende Token Transaktionen auf den Exchange verzeichnen können. Das führt dazu das Token Betreiber Air Drops an so viele Leute wie nur irgend möglich auszuzahlen.

Das hat den Nachteil das man sich nun über die Gas Kosten streiten muss um in den nächsten Block zu kommen, die Token Betreiber nutzen hierfür teilweise 80~120 Gwei/Gas auf Transaktionen mit etlichen Empfängern.

Abschließend bleibt zu hoffen das der besagte Exchange sich noch mal ein anderes System überlegt zur Auswahl neuer Tokens, aber auch Ethereum steht hier in der Bringschuld für einen besseren Durchsatz von Transaktionen in seinem Netzwerk. Mit dem baldigen Update “Casper”, wobei Ethereum zum Hybrid-PoS mit Sharding werden soll, sollte das Problem jedenfalls geschmälert werden in der Zukunft. Auch weitere Überlegungen wie “Plasma”, eine Side-chain Lösung, sind in der Entwicklung um noch mehr Durchsatz zu erlauben.